Meine Fahrradstrecke finden

Es ist keine Etappe vorhanden, die Ihren Kriterien entspricht.

Sie sind hier: Startseite Die Route Eine europäische Route Rhein-Route

Rhein-Route

Von Basel an ist der Rhein nicht mehr nur der gewaltige Fluss, der als Grenze und Bindeglied zwischen den Ländern fließt, sondern er präsentiert sich dem Radwanderer auch als ein Gewässer voller Gegensätze: Auf den ohrenbetäubenden Wasserfall bei Schaffhausen folgt nur ein kleines Stück weiter die friedliche Fläche des Bodensees.

In Basel eröffnen sich uns die Pforten zum Rhein, einem der wichtigsten Flüsse Westeuropas, der zugleich Grenze und Verkehrsweg ist. In der dynamischen Stadt im Dreiländereck ist der Fluss breit und gewaltig. Obwohl der Rhein von hier bis zum Bodensee industriell stark nutzbar gemacht wurde (elf Kraftwerke liegen an der Strecke), ist sein Naturerbe gut erhalten geblieben.

Ab Möhlin führt der Rheinweg durch eine Reihe von Kleinstädten und Dörfern auf deutscher wie auf schweizerischer Seite. Der Reisende fährt je nach Lust und Laune von einem Land ins andere und überquert Holzbrücken wie die der Kurstadt Bad Säckingen. Ein Stück weiter steht die deutsche Stadt Laufenburg den bunten Häusern des schweizerischen Laufenburgs gegenüber, das 1802 von seiner deutschen Zwillingsschwester getrennt wurde. Dann kommen Waldshut, Eglisau und Rheinau, wunderschöne Dörfer umgeben von Weingärten, Sonnenblumenfeldern und großen Landwirtschaftsbetrieben. Bevor wir Schaffhausen erreichen, bietet der Rheinfall einen beeindruckenden Anblick.

Schließlich endet die Route in Stein am Rhein am Ufer des friedlichen Bodensees, der „Seele Europas“. Der EuroVelo 6 führt dann über einen Uferradweg und durch Fischerdörfer weiter gen Norden, vom Untersee bis nach Radolfzell. Eine perfekt ausgeschilderte und erholsame Strecke, die idyllische Landschaften und ein reiches Kulturerbe vereint.

Anreise

MIT DEM ZUG

MIT DEM FLUGZEUG

MIT DEM AUTO

  • Über die französischen,deutschen und Schweizer Autobahnen.

 

Praktische informationen

Unterkünfte

Die Preise für Unterkunft und Verpflegung sind auf der Schweizer Seite generell höher als auf der deutschen. Die Fremdenverkehrsämter jedes Ortes geben Auskunft über Gastbetriebe und Fahrradverleihe. Auf Schweizer Seite sind die Bauernhöfe des Netzwerkes „Schlaf im Stroh“ in dem Führer Veloland Schweiz aufgeführt, während der Bikeline-Führer Bike und Bett Deutschland die Adressen aller radfahrerfreundlichen Gastbetriebe in Deutschland enthält.

Raverleihe und - Werstätten

An der gesamten Strecke gibt es Radverleihe und -werkstätten. Ihre Adressen kann man bei den Fremdenverkehrsämtern erfragen.

DER FREMDENVERKEHRSÄMTER

KARTEN / TOPOFÜHRER