Meine Fahrradstrecke finden

Es ist keine Etappe vorhanden, die Ihren Kriterien entspricht.

Sie sind hier: Startseite Die Route Eine europäische Route Von Budapest nach Belgrad

Von Budapest nach Belgrad

Die alten Mäander des Flusses bieten Lebensraum für eine Vielzahl von Vögeln, die Sie in den zahlreichen Nationalparks entlang der Route bewundern können.


 

Der EuroVelo 6 führt durch die große pannonische Tiefebene. Am Ufer der Donau bieten die alten Mäander des Flusses Lebensraum für eine Vielzahl von Vögeln, die Sie in den zahlreichen Nationalparks entlang der Route bewundern können.

Der EuroVelo 6 verlässt die ungarische Hauptstadt über einen Radweg auf der rechten Donauseite und führt auf eine riesige Insel zwischen zwei Armen des Flusses. Die progressive Eindeichung der Flussarme hat zur Entstehung großer Anbauflächen auf den vom Fluss angeschwemmten fruchtbaren Lössböden geführt. Weitläufige industrielle Anbaubetriebe auf europäischem Standard sind ebenso anzutreffen wie kleine Familienbetriebe und der Anblick von Pferdekutschen auf dem Land ist keine Seltenheit.

Von Batina an der ungarischen Grenze bis nach Ilok teilt sich die Route: Die eine führt auf der rechten Seite der Donau durch Kroatien, die andere am linken Flussufer durch Serbien.

Der Streckenabschnitt entlang der Donau auf kroatischer Seite ist bereits weitgehend ausgeschildert und dank Radwegen und Nebenstraßen sehr sicher. Auf einer Strecke von fast 40 km von Batina bis Osijek durchqueren Sie auf den Deichen des Flusses den weltberühmten Naturpark Kopački rit und genießen einen uneinnehmbaren Blick auf die unzähligen Vogelarten.
Kurz hinter Vukovar verlässt die Route die Straße und führt zu einem Denkmal, das an die Schrecken des kroatisch-serbischen Krieges erinnert. Auch wenn die Wunden noch nicht verheilt sind, so steht doch fest, dass der Radtourismus einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung leisten kann.
Sie überqueren die Donau noch einmal in Ilok, um nach Serbien zu gelangen. Von ihrem Hügel aus überblickt die alte Stadt den Fluss. Ilok ist auch berühmt für seine Weine, denn schon seit dem römischen Kaiser Probus wird in dieser Gegend Weinbau betrieben.
In Kroatien ist ein ganzes Netz von radfahrerfreundlichen Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, auf Campingplätzen und in Gästezimmern aufgebaut worden.

Nur 25 km von der ungarischen Grenze entfernt durchquert der EuroVelo 6 die erste große Stadt Serbiens: Apatin. Sie ist eine Hafenstadt, die einst fast ausschließlich von Nachkommen deutscher Auswanderer aus dem 18. Jahrhundert bewohnt war.

 

Anreise

MIT DEM ZUG

Die zwei wichtigsten Start- und Zielpunkte für diesen Streckenabschnitt sind Budapest und Belgrad.

Wer mit dem Zug anreisen möchte, sollte dies über Wien tun.

Drei Züge, die die Fahrradmitnahme erlauben, fahren die österreichische Hauptstadt bequem an:

- Der Nachtzug Paris-Est / Wien über Straßburg, Karlsruhe, Stuttgart, München, Ulm und Linz. Abfahrt in Paris am späten Nachmittag, Ankunft früh am Morgen in Wien (Fahrtdauer insgesamt 15 Stunden).

- Der internationale Zug Hamburg/Wien über Bremen, Münster, Bonn, Koblenz und Frankfurt (Gesamtfahrtdauer 14 Std.).

- Der Nachtzug von Dortmund/Wien über Köln, Frankfurt, Mannheim und Linz (Gesamtfahrtdauer 12 Std.).

Gute Anbindungen an diese drei Züge gibt es aus Belgien, den Niederlanden, Dänemark, der Schweiz, Deutschland und Nordfrankreich.

Es gibt täglich drei Zugverbindungen inklusive Fahrradmitnahme von Wien nach Budapest mit Umstieg in Bratislava (5:30 Std.).

Die Zuglinie Budapest / Belgrad folgt ab Novi-Sad der EuroVelo-Route (6 bis 7 Std.).

Für Auskünfte zu internationalen Bahnverbindungen bleibt die Website der Deutschen Bahn die beste.
 

MIT DEM SCHIFF

MIT DEM BUS

MIT DEM FLUGZEUG

Schifffahrtsgesellschaft Mahart

Viele Busunternehmen bieten internationale Busverbindungen aus zahlreichen europäischen Großstädten nach Wien, Budapest und Belgrad an. Offiziell werden Fahrräder von den meisten Unternehmen nicht mitgenommen. In der Praxis werden sie aber oft auseinandergenommen und in einem Karton oder in einer Schutzhülle verpackt akzeptiert.

Es gibt zahlreiche internationale Flugverbindungen zwischen Budapest bzw. Belgrad und den wichtigsten europäischen Großstädten.

 

Route

STRECKENBEDINGUNGEN

Distanz: 400 km (auf serbischer Seite etwas länger)

Kumulierter Höhenunterschied von West nach Ost: 370 m aufwärts, 440 m abwärts. Abgesehen von der Ausfahrt aus Novi-Sad ist die Strecke fast flach.

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel für Erwachsene und Jugendliche.
Aufgrund einiger kurzer Abschnitte auf stark befahrenen Straßen in Kroatien und Serbien ist dieser Abschnitt für Kinder unter zwölf Jahren weniger geeignet.

Vorherrschende Winde: Nordwind, aber auch starker Südwind ist möglich.

Praktische Informationen

UNTERKÜNFTE

In Ungarn gibt es entlang der Radstrecke viele Privatunterkünfte, Gästepensionen und Hotels für Radfahrer.
In Kroatien und Serbien haben der Verein Bike and Bed und die GTZ gute Arbeit geleistet, um die Gastbetriebe entlang der Route für den Empfang von Radtouristen zu sensibilisieren. Sie werden in den Hotels, Gästezimmern und Campingplätzen, die dem Netzwerk angehören, freundlich empfangen.
Alle praktischen Informationen und nützlichen Links von Budapest bis zum Schwarzen Meer finden Sie auf der Website

 

KARTEN UND TOPOFÜHRER